erik karits vtZVXuoQVbw unsplashDer komplette Süddeutsche Raum (u.a. das Gesamte Gebiet Baden-Württemberg+Bayern) ist Endemigebiet für die FrühSommerMenignoEncephalitis

kurz FSME.

 FSME ist eine Entzündung der Hirnhäute, die durch ein Virus übertragen wird welches sich auf den Beißwerkzeugen der Zecke befindet. Diese Erkrankung kann leichtere Verläufe zeigen (grippeähnlich, Kopfschmerzen), aber auch schwerwiegende Verläufe mit Bewusstseinseintrübung und Krampfanfällen sind bekannt. Folgeerscheinungen der Ekrankung können Lichtempfindlichkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen sein.

Besonders Problematisch dabei: Im Gegensatz zur Borreliose ist eine Übertragung ab der ersten Minute des Zeckenbisses möglich. Die Saugzeit spielt keine Rolle.

Es existiert eine wirksame Impfung. Die Grundimmunisierung besteht aus 3 Dosen (Tag 0, 4 Wochen, 6 Monate). Die erste Auffrischung erfolgt nach 3 Jahren, danach alle 5 Jahre. Ab dem 60. Lebensjahr ist die Auffrischung alle 3 Jahre empfohlen. 

 

Die Impfungen werden vollumfänglich von Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung erstattet. 

 

Kontrollieren Sie Ihren Impfpass zuhause und sprechen Sie uns gerne auf einen Termin an!

 

Guten Start in den Sommer!

 

Ihr Praxisteam.

Kontakt

Hausarztpraxis Dr. med. Christoph Haas
Rißstr. 17-19
88400 Biberach a. d. Riß (Anfahrt)

Telefon: 07351 6334
Fax: 07351 76687
E-Mail: kontakt@doc-haas.de

Sprechzeiten

Vormittags
Montag - Freitag: 8:00 - 11:30 Uhr

Nachmittags
Montag: 15:30 - 19:00 Uhr
Dienstag: 15:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 15:00 - 18:00 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Besuchshinweise!

Barrierefreiheit

Die Praxis ist von den Parkplätzen und der hauseigenen Tiefgarage mit dem Fahrstuhl barrierefrei zu erreichen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.